Na webe práve pracujeme

Dreamaudio.sk
V prípade akýchkoľvek otázok, alebo technickej podpory
k objednávkam nás neváhajte kontaktovať.
info@dreamaudio.eu
0
0.00  0 Produkte

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

0
0.00  0 Produkte

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

% RABATTIERTE

DS Audio

DS Audio hat optische Phono-Tonabnehmer verbessert und damit die Welt der Musikwiedergabe von Vinyl-Schallplatten völlig verändert. DS Audio ist eine Abteilung der Digital Stream Corporation, die zusammen mit Microsoft die erste optische Maus entwickelt hat. Die DS Audio-Ingenieure nutzten ihr Fachwissen im Bereich der Optik in Kombination mit moderner Technologie, um den Tonabnehmer zu perfektionieren. DS Audio bietet ein komplettes Sortiment an optischen Plattenspielerübertragungen und passenden Plattenspieler-Equalizern.

Zeigt alle 16 Ergebnisse

DS Audio D-003 Cartridge

D-003 Cartridge

|

2,400.00  mit MwSt.,

ANZEIGE
DS Audio D-003 Equalizer

D-003 Equalizer

|

3,500.00  mit MwSt.,

ANZEIGE
DS Audio DS Grand Master Cartridge

DS Grand Master Cartridge

|

12,000.00  mit MwSt.,

ANZEIGE
DS Audio DS Grand Master Equalizer

DS Grand Master Equalizer

|

40,000.00  mit MwSt.,

ANZEIGE
DS Audio DS Master 3 Cartridge

DS Master 3 Cartridge

|

8,000.00  mit MwSt.,

ANZEIGE
DS Audio DS Master 3 Equalizer

DS Master 3 Equalizer

|

18,000.00  mit MwSt.,

ANZEIGE
DS Audio DS-E1 Cartridge

DS-E1 Cartridge

|

1,200.00  mit MwSt.,

ANZEIGE
DS Audio DS-E1 Equalizer

DS-E1 Equalizer

|

1,200.00  mit MwSt.,

ANZEIGE
DS Audio DS-W3 Equalizer

DS-W3 Equalizer

|

8,750.00  mit MwSt.,

ANZEIGE
DS Audio ES-001

ES-001

|

5,500.00  mit MwSt.,

ANZEIGE
DS Audio Grand Master Extreme Cartridge

Grand Master Extreme Cartridge

|

20,000.00  mit MwSt.,

ANZEIGE
DS Audio HS-001

HS-001

|

450.00  mit MwSt.,

ANZEIGE
DS Audio ION-001

ION-001

|

1,700.00  mit MwSt.,

ANZEIGE
DS Audio PH-001

PH-001

|

2,000.00  mit MwSt.,

ANZEIGE
DS Audio ST-50

ST-50

|

80.00  mit MwSt.,

ANZEIGE
DS Audio DS-W3 Cartridge

DS-W3 Cartridge

|

3,750.00  mit MwSt.,

ANZEIGE

DS Audio hat optische Phono-Tonabnehmer verbessert und damit die Welt der Musikwiedergabe von Vinyl-Schallplatten völlig verändert. DS Audio ist eine Abteilung der Digital Stream Corporation, die zusammen mit Microsoft die erste optische Maus entwickelt hat. Die DS Audio-Ingenieure nutzten ihr Fachwissen im Bereich der Optik in Kombination mit moderner Technologie, um den Tonabnehmer zu perfektionieren. DS Audio bietet ein komplettes Sortiment an optischen Plattenspielerübertragungen und passenden Plattenspieler-Equalizern.

Zu den Vorteilen optischer DS-Audio-Übertragungen gehören eine Rausch- und Gewichtsreduzierung, die der herkömmlicher MM- und MC-Übertragungen überlegen ist. Da in der optischen Übertragung keine Magnete vorhanden sind, gibt es keine magnetisch induzierten Verzerrungen, wie sie für MM- oder MC-Übertragungen typisch sind.

Phono-Vorverstärker oder -Equalizer von DS Audio

Warum unterscheidet sich die Schaltung eines optischen Tonabnehmer-Equalizers von der eines MM/MC?
Schallwandler wie Lautsprecher, Mikrofone und Tonabnehmer werden in zwei Typen unterteilt: den “geschwindigkeitsproportionalen Typ” und den “amplitudenproportionalen Typ”. Aufnehmer, die auf elektromagnetischer Induktion beruhen, wie z. B. MM/MC-Tonabnehmerkassetten und Schneidköpfe, sind vom “geschwindigkeitsproportionalen Typ”. Wenn die Steuerspannung über die gesamte Frequenz konstant ist, nimmt die Breite der Bewegung des Schneidkopfs mit steigender Eingangsfrequenz ab. Es ist die gleiche Art und Weise wie die Bewegung der Membran eines magnetischen Lautsprechers. Wenn Sie diese Rille mit MM/MC-Tonabnehmern wiedergeben, erhöht sich die Ausgangsspannung, während sich die Rillenfrequenz erhöht, aber die Breite der Rille verringert sich, während sich die Rillenfrequenz erhöht. Dadurch ist die Ausgangsspannung über die gesamte Frequenz konstant. Dies sind die Grundlagen des Schneidens und Reproduzierens von Vinyl-Schallplatten.

Andererseits sind Wandler wie optische Tonabnehmer und Kondensator-Tonabnehmer vom “Proportional-Amplituden-Typ”. Wenn Sie eine Rille reproduzieren, die von einem “Proportionalgeschwindigkeits”-Schneidkopf mit optischen Abtastkassetten geschnitten wurde, sinkt die Ausgangsspannung, während die Rillenfrequenz steigt, da die Rillenbreite abnimmt, während die Rillenfrequenz steigt. Wenn Sie Ihre eigene Phono-Equalizer-Schaltung für Tonabnehmer mit optischem Tonabnehmer entwerfen, sollten Sie sich dieses Unterschieds bewusst sein. Beim Schneiden von Schallplatten wird das Eingangssignal im unteren Frequenzbereich reduziert, damit die Rille nicht zu aggressiv ist, und im oberen Frequenzbereich verstärkt, damit die Rille nicht zu leise ist. Durch diese Vorverarbeitung werden die Rillenbreiten über den gesamten Frequenzbereich nahezu konstant gehalten. Dadurch werden die physikalischen Klänge, die durch die Oberflächenrauhigkeit des Materials verursacht werden, nahezu konstant und eine längere Spielzeit ist möglich.

Beim Reproduktionsprozess wird die untere Frequenz abgesenkt und die obere Frequenz reduziert, um die Schneideigenschaften zu kompensieren. Mit dieser zusätzlichen Verarbeitung werden ein flacher Frequenzgang und ein gutes Signal-Rausch-Verhältnis erreicht. Dies sind die Grundlagen eines Phono-Equalizers, und die “RIAA” standardisierte 1954 die Equalizer-Kurve für Vinyl-Schallplatten. Es ist nun eine vorläufige Entscheidung, die Cut-Equalizer-Kurve als “RIAA Inverted Equalizer” zu bezeichnen, da die Reproduktions-Equalizer-Kurve auf dem Consumer-Audio-Markt allgemein als “RIAA-Equalizer” bezeichnet wird.

Brauchen wir Hochpassfilter im Unterschallfrequenzbereich?
Verzerrungen der Plattenteller und tieffrequente Resonanzen des Tonarms erzeugen subsonische Frequenzsignale, die Intermodulationsverzerrungen im Verstärker verursachen oder den Tieftöner im Lautsprecher zerdrücken können. Da es sich bei dem optischen Tonabnehmer um einen “amplitudenproportionalen” Wandler handelt, ist es theoretisch möglich, das Signal im Niederfrequenzbereich bis hinunter zu DC (0 Hz) zu reproduzieren. Daher ist die optische Wandlerpatrone für dieses Problem etwas kritisch, da sie einen Unterschall-Frequenzgang hat. MM/MC-Abtastkassetten sind weniger kritisch, da der Wirkungsgrad der Erzeugung im Unterschallfrequenzbereich geringer ist. Um diese Probleme zu vermeiden, wäre ein Unterschallfilter sinnvoll. Da die Zeitkonstante und die Ordnung des Filters von den Verzerrungen der Aufnahmen und den Tonarmen abhängen, sollten Sie die optimalen Werte für Ihr System ermitteln.

Über den internen optischen Tonabnehmeranschluss von DS Audio.
Die interne Verbindung der optischen Tonabnehmer von DS Audio ist wie folgt dargestellt. Bei den Tastkassetten der 2. Generation wie “DS Master1”, “DS-W2”, “DS002” und “DS-E1” wird eine einzige Infrarot-LED als Lichtquelle für beide PD-Kanäle verwendet. In den Sensorkassetten der 3. Generation, wie z. B. ‘Grand Master’ und ‘DS003’, werden separate Infrarot-LEDs als Lichtquelle für jeden einzelnen PD-Kanal verwendet. Dadurch wird das Ausgangssignal der Sensorkassetten der 3. Generation im Vergleich zum Signal der 2. Generation verstärkt. Wenn Sie Ihren Phono-Equalizer für Tonabnehmer der 2. Generation optimieren wollen, wäre eine zusätzliche Verstärkung wünschenswert.

Optische Übertragung/Kassette

Grundprinzip der optischen Kassette
Der Unterschied im Erkennungsprinzip zwischen einem optischen Tonabnehmer und einem MM/MC-Tonabnehmer besteht darin, dass sowohl der MM/MC-Tonabnehmer als auch der optische Tonabnehmer die Rille der Schallplatte durch die Nadel lesen, während ein herkömmlicher MM/MC-Tonabnehmer das Musiksignal durch die Schwingung eines Magneten (oder einer Spule) in einem Magnetfeld erkennt. Optische Kassetten hingegen erkennen Musiksignale, indem sie Schattenveränderungen (Helligkeitsänderungen) mit Hilfe von LEDs und PDs (Fotozellen) auffangen. Da MM/MC-Tonabnehmer Strom erzeugen, indem sie das Magnetfeld abschalten, entsteht immer ein magnetischer Widerstand, wenn sich der Magnet (oder die Spule) bewegt.

Die optische Kassette erkennt jedoch nur eine Veränderung der Helligkeit (Schattenbewegung), so dass bei der Bewegung des schwingenden Systems kein magnetischer Widerstand entsteht. Da kein magnetischer Widerstand auf das Vibrationssystem einwirkt, kann sich die Nadelspitze sanft bewegen. Dies ist der Hauptvorteil der optischen Kassettentechnologie. Um Musiksignale zu erkennen, muss der MM/MC-Tonabnehmer den Magneten oder Kern und die Spule bewegen. Bei optischen Kassetten reicht es jedoch aus, die Lichtabschirmplatte mit einer Dicke von nur 100 Mikrometern zu bewegen, so dass die bewegte Masse sehr gering ist.

Was ist das Erkennungsprinzip einer optischen Kassette?
Die optische Kassette erkennt die Nadelbewegung mithilfe einer Infrarot-LED, einer Abschirmplatte und zwei PDs (Photodetektoren). Das Funktionsprinzip ist einfach: Die Abschirmplatte vibriert vor der LED und die dahinter liegenden PDs (Fotozellen) erfassen die Helligkeitsänderung.

Wenn die Rille der Platte vibriert (45 Grad geneigt), wird die Vibration von der Nadelspitze auf die Halterung übertragen und die Beschattungsplatte vibriert mit. Da die Abschirmplatte so schwingt, dass sie das Licht der vorderen LED blockiert, ändert sich die in die PD (Fotozelle) eintretende Helligkeit kontinuierlich von hell → dunkel → hell → dunkel. Wenn die Fotozellen durch die Bewegung der Aufzeichnungsrille verursachte Helligkeitsänderungen erkennen, ändert sich die Ausgangsspannung entsprechend. Die Bewegung der Schattenplatte wird als 2 separate Stereokanäle von zwei unabhängigen Fotodetektoren erfasst.

Durch die Winkelbewegung der Abschirmplatte wird sichergestellt, dass jeder Fotodetektor nur Informationen von seinem entsprechenden Kanal erfassen kann. Informationen aus der parallelen Bewegung des gegenüberliegenden Kanals werden nicht gelesen, so dass eine genaue Kanalbalance und Kanaltrennung gewährleistet ist. Da sich die Helligkeit der Fotozelle nicht ändert, wenn die Bewegung der Abschirmplatte zu einer parallelen Bewegung auf der Seite der gegenüberliegenden PD (Fotozelle) wird, ist es möglich, die Audiosignale des linken und rechten Kanals mit einer einzigen Abschirmplatte zu erfassen. Dieses Grundprinzip der Detektion ist genau dasselbe wie das der photoelektrischen Patrone vor 40 Jahren. Wichtig ist, dass der Ausgang der PD (Fotozelle) ein reiner Analogsound ist, denn die Bewegung der Abschirmplatte = Bewegung der Aufnahmeplatte wird als Spannungsänderung manifestiert. Es handelt sich NICHT um digitalen Ton.

Für wen ist die Marke DS Audio geeignet?

Wenn man sich die Produktpalette der Marke DS Audio ansieht, ist es mehr oder weniger sicher, dass sie in erster Linie für Fans von Plattenspielern und deren unübertroffenen Appetit auf immer neue Verbesserungen gedacht ist. DS Audio bietet daher ein komplettes Sortiment an optischen Plattenspielern an, vom Basissystem E1 bis zum Flaggschiff Grand Master. Alle optischen Übertragungen von DS Audio erreichen eine optimale Leistung mit DS Audio Phono-Vorverstärkern. Ebenso erwähnenswert ist das DS Audio-Zubehör, zu dem ein hervorragender Nadelreiniger, ein Verteilergetriebe-Montagekörper und nicht zuletzt ein einzigartiger Ionisator gehören, der die statische Aufladung von Schallplatten neutralisiert und beseitigt.

Was Sie von DS Audio Produkten erwarten können

  • Widerstand gegen Rauschen und Knistern von Vinyl-Schallplatten
  • Dynamik
  • Solider Klang
  • Ausgezeichnete Klarheit
menuchevron-right